Ringvorlesung zu Themen der Philosophie des Mittelalters

Ringvorlesung zu Themen der Philosophie des Mittelalters
Ringvorlesung zu Themen der Philosophie des Mittelalters

Im Sommersemester 2022 veranstaltet das Institut für Philosophie eine Ringvorlesung zu „Themen der Philosophie des Mittelalters“

Die Veranstaltung findet Dienstags von 18:00 – 20:00 Uhr c.t. in Hörsaal C in der Kochstraße 4 statt.

  • 26.4. Christoph Schubert (FAU): Lucius Annaeus Seneca: Lebensbewältigung durch Philosophie
  • 3.5. Richard King (Bern): Rollentugenden im antiken Konfuzianismus (via Zoom)
  • 10.5. Pauline Sabrier (FAU/Brüssel): Plotin (via Zoom)
  • 17.5. entfällt
  • 24.5. Jens Schmitt (LMU München): Avicenna
  • 31.5. David Wirmer (Köln): Averroes und der Elephant: Ein Schematismusproblem im arabischen Aristotelismus
  • 14.6. Rosario La Sala (FAU): „Selbstwissen und das Cogito-Argument. Einige Überlegungen aus antiker und mittelalterlicher Perspektive
  • 21.6. Hannes Möhle (Albertus-Magnus-Institut Bonn): Glauben und Wissen zwischen Anselm und Thomas v. Aquin
  • 28.6. Christian Schäfer (Bamberg): Thomas v. Aquin, De Malo
  • 5.7. Nora Heinzelmann & Christian Kietzmann (FAU): Thomas v. Aquin über Verantwortung, gutes Handeln und Willensschwäche
  • 12.7. Dolf Rami (Bochum): „Anselms Gottesbeweise
  • 19.7. Jon Bornholdt & Sonja Schierbaum (Würzburg): Ockhams Summe der Logik (Summa Logicae)
  • 26.7. wird noch bekanntgegeben

 

Die Programmübersicht finden Sie auf dem Veranstaltungsplakat.

Die Zoom-Links für die Vorträge am 3. und 10. Mai sind in der StudOn-Gruppe (Link) zu finden.

 

Terminübersicht Ringvorlesung

Keine bevorstehenden Termine.