Navigation

Prof. Dr. Béatrice Lienemann

Institut für Philosophie
Lehrstuhl für Theoretische Philosophie (Prof. Dr. Lienemann)

Raum: Raum A 4A1
Bismarckstraße 1
91054 Erlangen

Sprechzeiten

n. V. per Mail

Forschungschwerpunkte

  • Theoretische Philosophie: Metaphysik/Ontologie und Sprachphilosophie
  • Praktische Philosophie: Moralpsychologie und Handlungstheorie (Tugendethik), Willensfreiheit und Determinismus (Kompatibilismus-Debatte); Politische Philosophie
  • Geschichte der Philosophie: Platon (insb. Ideenhypothese und Ideenkritik; Kommentarprojekt zum „Sophistes“); Aristoteles (insb. Ethik, Anthropologie, Philosophie des Geistes/Moralpsychologie; Frege

Curriculum vitae

  • seit 2019 Stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Antike Philosophie (GANPH)
  • seit 4/2019 Professorin an der FAU
  • 10/2018 – 03/2019 Vertretung der Professur für Antike Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 01/2017 – 02/2018 Elternzeit
  • 04/2018 – 09/2018 Akademische Rätin auf Zeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 10/2016 – 03/2017 Vertretung der W3-Professur für Philosophie der Antike und Gegenwart an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 11/2016 Habilitation im Fach Philosophie und Verleihung der Venia legendi für Philosophie; Ernennung zur Privatdozentin.
    Titel der Habilitationsschrift: „Aristoteles’ Konzeption der Zurechnung“
  • 04/2016 – 09/2016 Vertretung der W3-Professur für Praktische Philosophie an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 03/2016 Teilnahme am ProProfessur-Programm der hessischen Hochschulen, 2016/17 (Mentoring-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen)
  • 09/2015 Forschungsaufenthalt an der Fondation Hardt, Vandœuvres/Schweiz
  • 01/2014 – 06/2014 Postdoctoral Research Fellow am Philosophy Department der Princeton University (Hendrik Lorenz)
  • 09/2013 – 12/2013 Fellow am Center for Hellenic Studies (CHS) in Washington DC
  • 10/2011 – 03/2012 Fellow an der Munich School of Ancient Philosophy (Musaph)
  • 08/2011 – 03/2019 Akademische Rätin auf Zeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main am Lehrstuhl für Antike Philosophie von Friedemann Buddensiek
  • 12/2009 Promotion an der Universität Hamburg (summa cum laude)
    (Titel der Dissertationsschrift: „Die Argumente des Dritten Menschen in Platons Dialog Parmenides: Rekonstruktion und Kritik aus analytischer Perspektive”)
  • 06/2008 – 07/2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main am Lehrstuhl für Antike Philosophie
  • 01/2007 – 06/2007 Visiting Scholar am Philosophy Department der University of California in Berkeley
  • 2005 – 2008 Promotionsstudium an der Universität Hamburg
  • 02/2005 Magisterabschluss an der Universität Heidelberg (sehr gut mit Auszeichnung)
    (Titel der Magisterarbeit: „Peter van Inwagens Argument für die Inkompatibilität von Determinismus und Willensfreiheit“)
  • 2001 – 2002 Studium der Politikwissenschaft am Institut d’Etudes Politiques in Paris
  • 1999 – 2005 Grund- und Hauptstudium in Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Heidelberg, Bern und Basel

 

Publikationen

Bücher

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge in Sammelwerken

Sonstige